Rede vom 29.11.2017 zum: Eingriff in Grundrechte